Betrug mit behandelten Spielkarten in Berlin aufgedeckt

/Betrug mit behandelten Spielkarten in Berlin aufgedeckt

BerlinPolizei deckt einer Poker Betrug in Berlin auf

Die Polizei nahm in Berlin Marzahn-Hellersdorf eine Verdächtige fest, da ihr unterstellt wird die Spielkarten mit radioaktiven Material markiert zu haben, um sich so einen Vorteil zu verschaffen. Laut aktuellen Berichten soll die 41 Jährige Jod auf die Spielkarten aufgetragen haben, damit sie und seine Komplizen sich einen illegalen Vorteil gegenüber den anderen Mitspielern verschaffen konnten. Die Dame wurde von der Berliner Polizei festgenommen und erwartet nun eine Geldstrafe und bis zu fünf Jahren Gefängnis!

Die Jodmarkierungen auf den Spielkarten, welche nicht gesundheitsgefährdend sein sollen, gaben den Komplizen die Möglichkeit bestimmte Karten mit Hilfe von einem kleinen Detektor am Körper zu erkennen. Die Karten wurden bei einer durchgeführten Razzia in einem Restaurant gefunden. Auf die Lokalität kamen die Beamten durch die Jodspur, welche sie von der Müllentsorgungsanlage zurückverfolgten, da die gebrauchten Karten der illegalen Runden einfach ohne groß nachzudenken im Hausmüll entsorgt wurden.Der Plan war also gut aber nicht komplett zu Ende gedacht. Die Polizei konnte im Restaurant 13 Spielkarten finden, an allen befand sich die radioaktive und medizinische Substanz Jod125. Die Beamten führten des Weiteren auch eine Durchsuchung in einer Karaoke Bar und einer Privatwohnung durch.

Es ist sehr schade das so viele Leute immer wieder probieren zu betrügen, obwohl man unser geliebtes Spiel Poker auch ganz ohne Betrug erfolgreich meistern kann.

 

 

2017-12-02T19:15:26+01:00Dezember 2nd, 2017|